Skip to main content
Handelsfachwirt werden bei Rexel Germany

Führungsnachwuchs für den Handel

Uni oder Praxis? Das ist für viele nach dem Abitur die Frage. Wenn Sie Spaß an Wirtschaft haben, sich jedoch nicht über die Universität für eine Führungsaufgabe qualifizieren wollen, dann ist der Handelsfachwirt vielleicht genau, was Sie suchen! Denn unser „Abiturientenprogramm Handelsfachwirt/in“ richtet sich an Absolventen mit Hochschul-, Fachhochschul- oder fachgebundener Hochschulreife, die sich in 33 Monaten auf eine leitende Position im Handel vorbereiten möchten.

3 staatliche Abschlüsse in 34 Monaten

Handelsfachwirte werden gezielt für den Groß- und Außenhandel ausgebildet. Dort wird qualifizierter Führungsnachwuchs gebraucht, denn immerhin ist der Handel in Deutschland mit rund 670.000 Unternehmen, einem Umsatz von etwa 1,2 Billionen Euro und fünf Millionen Erwerbstätigen einer der wichtigsten Arbeitgeber. Mit seinen vielfältigen Branchen ist es hier möglich, die persönlichen Interessen mit dem Beruf zu verknüpfen, sei es für Sport, Mode, Computer oder – wie im Fall Rexel – für Elektrotechnik. Aufgrund der Strukturen im Handel ist der Weg in verantwortungsvolle Positionen wesentlich schneller möglich als in anderen Branchen.

In Kooperation mit der Akademie Handel erwerben Sie in nur 34 Monaten 3 staatlich anerkannte Abschlüsse:

  • Kaufmann/-frau im Groß- oder Außenhandel (Schwerpunkt Großhandel)
  • Ausbildung der Ausbilder (AdA-Schein)
  • Handelsfachwirt/-in

So können Sie in verschiedenen Positionen in den Bereichen Marketing, Controlling, Personalwesen, Beschaffung, Logistik oder Vertrieb durchstarten. 

Das sollten Sie mitbringen 

  • einen Schulabschluss der Allgemeinen Hochschulreife oder Fachabitur als Grundvoraussetzung
  • Gute deutsche und englische Sprachkenntnisse
  • Kontaktfreudigkeit und freundliches Auftreten
  • Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung
  • Teamgeist, Fairness und Respekt im Umgang mit anderen Menschen

Finden Sie Ihren Ausbildungsplatz!